Zusatzbeitrag 70 - in Zukunft normal?

Zusatzbeitrag: 70 Euro bald die Regel?

zuletzt aktualisiert: 17.05.2011

 

Die Vorsitzende des GKV-Spitzenverbandes, Doris Pfeiffer, äußerte anlässlich eines Radiointerviews (Deutschlandradio Kultur), auf die Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen kämen womöglich hohe Kosten in Form eines Zusatzbeitrages von bis zu 70 Euro zu. Das Bundesgesundheitsministerium wiegelt ab.

 


Ein Sprecher des Verbandes konkretisierte später, dass schon alleine die Beitragserhöhungen der Vergangenheit dafür ein Indiz seien. Man brauche die Entwicklung des allgemeinen Beitragssatzes der Vergangenheit nur umzurechen, um zu der prognostizierten Steigerung zu kommen. Durch die Deckelung des Arbeitgeberanteils müssen Beitragssteigerungen künftig von den Mitgliedern alleine getragen werden.

Das Bundesgesundheitsministerium ist dagegen der Meinung, dass die von Pfeiffer prognostizierte Steigerung in absehbarer Zeit nicht eintreten werde. im nächsten Jahr sei allenfalls mit einem durchschnittlichen Monatsbeitrag “im niedrigen einstelligen Bereich” zu rechnen. Jürgen Wasem, Professor für Medizinmanagement und Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats zur Weiterentwicklung des Risikostrukturausgleichs (zum Bundesversicherungsamt gehörig), sieht einen durchschnittlichen Zusatzbeitrag von 50 Euro frühestens 2018.

Stellt sich die Frage, was das Dementi - das letztlich keines ist - bezwecken soll. Das Jahr 2018 ist soweit nicht entfernt und kann durchaus in den - zugegebenermaßen dehnbaren - Zeitraum “innerhalb der nächsten Jahre” gerechnet werden. Auch Kassenvertreter warnen bereits vor den zusätzlichen Kosten, die durch Kassenpleiten ausgelöst würden - und die irgendwie gegenfinanziert werden müssten, sollte der von den Kassenchefs befürchtete Fall tatsächlich eintreten.

Sollte das Gesundheitssystem als Ganzes nicht umfassend reformiert werden, kann eine Beitragssteigerung letzten Endes nicht ausbleiben - selbst wenn die durch den Wegfall zahlreicher Kassen erhofften Einsparungen tatsächlich eintreten würden. Denn die Kosten der medizinischen Versorgung wachsen seit Jahren und werden es - dem Fortschritt sei Dank - auch in Zukunft tun. Da aber die Arbeitgeber durch den Gesetzgeber von steigenden Abgabelasten befreit wurden, gibt es am Ende nur einen, der die Zeche zahlen kann - das Kassenmitglied.

Ob es nun 2, 4 oder 8 Jahre dauert, bis der durchschnittliche Zusatzbeitrag bei 50 Euro und mehr landet - das ist eine Frage von eher untergeordneter Wichtigkeit. Viel brennender ist die Frage, wann die Politik endlich in der Lage sein wird (und den Mut dazu findet), das kranke System wirklich zu reformieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zusatzbeitrag gilt auch für Härtefälle

Zusatzbeitrag: weitere Krankenkassen planen Abschaffung

Zusatzbeitrag bleibt 2012 eher die Ausnahme in der GKV

Krankenkassen mit Zusatzbeitrag sollen stark zunehmen

IKK Classic: Zusatzbeitrag kein Thema

Zoll soll Zusatzbeitrag bei Hunderttausenden eintreiben - notfalls per Lohn - Pfändung

Zusatzbeitrag beschlossen: Vereinigte IKK will 8 Euro monatlich

Zusatzbeitrag bei Vereinigter IKK geplant?

Zusatzbeitrag: ein Ausblick.

Praxisgebühr: Abschaffung sorgt für Streit

Bundesversicherungsamt sieht Krankenkassen in 2012 in hartem Wettbewerb

Gesundheitsminister will Pharmalobby rauswerfen

Vereinigte IKK: Finanzielle Hilfe erbeten

City BKK: Schikane hat Konsequenzen: BVA bestellt Vorstände ein.

KKH Allianz: mäßiges Testergebnis trotz hoher Beiträge

DAK: mäßige Leistungen trotz hohem Beitrag?

City BKK: Schikane beim Kassenwechsel?

KKH Allianz: Anteil spätgebärender Mütter wächst

DAK meldet 180 Mio. Euro Quartalsüberschuss - und anhaltende Mitgliederflucht

DAK: Kassenriese mit Schieflage?

DAK: 800 Stellen in 2011 weg

DAK: Stellenabbau

DAK: widersprüchliche Meldungen - Druck vom Amt?

DAK: Abrechnungsbetrüger entlarvt

DAK: Mitgliederschwund

 

Weitere Meldungen, Artikel und Berichte

 

 

 

 

 

 

Verlinke oder bookmarke diesen Artikel!:

 

Delicious Bookmark this on Delicious

 

 

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen