TelDaFax: Eigentümer wollen klagen

    TelDaFax - Eigentümer erwägen Klage gegen Geschäftsführung.

zuletzt aktualisiert: 29.06.2011

Die TelDaFax-Pleite hat möglicherweise ein weiteres juristisches Nachspiel. Offenbar denkt auch der Investor und Eigentümer des insolventen Unternehmens darüber nach, die Geschäftsführung von TelDaFax zu verklagen.


TelDaFax hatte im Laufe des letzten Jahres wiederholt erhebliche Finanzspritzen erhalten. Insgesamt ist von rund 100 Millionen Euro die Rede, die die Investoren und Eigentümer in das marode Unternehmen gesteckt hatten. Nun sehen sie sich angesichts des Desasters getäuscht und denken scheinbar über eine Klage gegen die Verantwortlichen des am Boden liegenden Energiediscounters nach. Eine international tätige Großkanzlei soll mit der Prüfung etwaiger Ansprüche beauftragt worden sein.

Unterdessen wurden Berichte publik, denen zufolge in den letzten Monaten vor der Insolvenz bei TelDaFax ein Abkassieren im großen Stil eingesetzt haben soll. So wurden dem Vernehmen nach an längst ausgeschiedene Vorstände noch fünfstellige Nettobeträge ausgezahlt, und auch die Abrechnung von Überstunden im dreistelligen Bereich soll einer leitenden Angestellten des Unternehmens kurz vor der Pleite rund 17.000 Euro netto eingebracht haben.

Kleine Beträge im Vergleich zu den Summen, die angeblich noch vor kurzem aus dem Unternehmen abgeflossen sein sollen: Medienberichten zufolge hat TelDaFax noch vor wenigen Monaten insgesamt etwa 1,5 Millionen Euro an eine Sanierungsberatung gezahlt.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TelDaFax stellt Versorgung ein

Konkurrenz geht bei TelDaFax auf Kunden- und Mitarbeiterfang

TelDaFax: Muss Bayer Leverkusen Millionen zurückzahlen?

TelDaFax hat Insolvenzantrag gestellt

TelDaFax - Insolvenz: Tipps

TelDaFax: belastende Unterlagen vernichtet?

Vodafone droht mit Schufa-Eintrag

Wurde die Bahn von Wirtschaftskartell abgezockt?

Medion: Klage auf Schadensersatz

TomTom-Studie: Stau verursacht Stress

Jeder zweite Fahrer telefoniert während des Autofahrens

Highspeed-Internet: rasend schnelles Internet über Kabel im Norden

Microsoft: Millionenstrafe wegen Patentverletzung

Flachbildschirme bald in stromsparender OLED-Technik möglich?

Sky: dickes Minus, aber zuversichtlich

Highspeed-Internet: die Mini-Flats kommen

Blackberry: Verkaufszahlen brechen ein.

Microsoft: Skype für 8,5 Milliarden geschluckt

Skype: Erreichbarkeit teilweise eingeschränkt wegen technischer Probleme

DAK: Kassenriese mit Schieflage?

DAK: 800 Stellen in 2011 weg



Zur Startseite
 

Verlinke oder bookmarke diesen Artikel!

Delicious Bookmark this on Delicious

 

 

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen