Sorgerechtsentzüge in Deutschland nehmen 2010 weiter zu

Sorgerechtsentzüge: 2010 Steigerung um 4 %.

zuletzt aktualisiert: 29.08.2011

12.700 Sorgerechtsentzüge wurden im Jahr 2010 von deutschen Gerichten angeordnet. Die Zahl stieg damit im Vergleich zu 2009 um 4 Prozent.

 

Sorgerechtsentzüge werden vor allem angeordnet, wenn das Kindeswohl anders nicht zu gewährleisten ist oder in den herrschenden Lebensumständen einer Gefährdung ausgesetzt ist. Diesen Fall sahen die deutschen Gerichte im letzten Jahr 12.700-mal als gegeben an. So oft wurde der ganze oder teilweise Entzug der elterlichen Sorge angeordnet, teilt das statistische Bundesamt mit.

Bei rund 9.700 Sorgerechtsentzügen übertrugen die Gerichte das Sorgerecht dabei auf  die Jugendämter, in den restlichen Fällen erhielten Privatpersonen oder Vereine das Sorgerecht. Von den 9.700 Fällen, in denen Jugendämter das Sorgerecht erhielten, beschränkte sich das übertragene Sorgerecht in nur 2.200 Fällen auf das Aufenthaltsbestimmungsrecht. Dieses umfasst allerdings auch die Befugnis für Entscheidungen des täglichen Lebens.

Die Zahlen bedeuten eine Zunahme der Sorgerechtsentzüge von 4 % gegenüber dem Vorjahr - oder in absoluten Zahlen ausgedrückt, um 500 Fälle.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Durchschnittsverdienst in NRW sinkt im Jahr 2009

Spülmittelkartell: Millionenstrafe für jahrelange Preisabsprachen

Übergewicht stört Therapie nach Prostatakrebs-Operation

Neuer Impfstoff gegen Prostatakrebs

Prostatakrebs: neues Mittel weckt Hoffnung der Patienten - und des Herstellers Bayer

Kaffeegenuss schützt vor Prostatakrebs

Blasenkrebs: Diabetesmedikament in Verdacht

Darmkrebs: Schutz durch körpereigenes Protein

Früherkennung: Drei von vier Männern sind Vorsorgemuffel

Parkinson: Risiko steigt durch Kontakt mit Pflanzenschutzmitteln

Alzheimer: durch Stress begünstigt

Studie: Magen - Bakterien als Parkinson - Auslöser verdächtigt

Allergie: Kinder in Tierhaushalten mit geringerem Allergierisiko

Gesundheitsfonds 2011 mit Milliardenüberschüssen

DAK: Kassenriese mit Schieflage?

DAK: 800 Stellen in 2011 weg

Urteil: Mietvertragskündigung bei verspäteten Mietzahlungen rechtens

Handy - Strahlung: Hersteller wehren sich gegen WHO- Beurteilung

Strom sparen - auch in Privathaushalten wichtiger denn je

Datenskandal bei TomTom: Verkehrsdaten optimieren Radarfallen der Polizei

Microsoft: Skype für 8,5 Milliarden geschluckt



Zur Startseite
 

Verlinke oder bookmarke diesen Artikel!

Delicious Bookmark this on Delicious

 

 

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen