Prostatakrebs: neues Mittel von Bayer

    Prostatakrebs: Neues Mittel macht Männern Hoffnung - und ebenso dem Hersteller Bayer.

zuletzt aktualisiert: 07.06.2011

 

Gegen Prostatakrebs gibt es womöglich bald ein neues Mittel: Der Pharmakonzern Bayer hat die Arznei “Alpharadin” jetzt in einer Studie erfolgreich gegen Prostatakrebs eingesetzt. Die Lebenserwartung der Patienten konnte gesteigert werden.


In der Studie, an der 922 Krebspatienten teilnahmen, habe die Arznei Alpharadin eine positive Wirkung gezeigt, teilte Bayer mit. Bei den Patienten, bei denen der Krebs bereits auf die Knochen übergegriffen hatte, sei die Lebenserwartung durch Alpharadin signifikant gesteigert worden.

Patienten, die statt Alpharadin ein Plazebo zusätzlich zu ihrer Standardbehandlung erhielten, lebten im Schnitt 11,2 Monate länger - mit Alpharadin dagegen waren es 14 Monate. Die Studie wurde vorzeitig beendet, um auch den Studienteilnehmern aus der Plazebo-Gruppe den Wechsel zur Alpharadin-Behandlung zu ermöglichen.

Gegenwärtig handelt es sich bei Alpharadin noch um kein zugelassenes Präparat. Allerdings betreibt Bayer die klinische Erforschung, Zulassung und Vermarktung von Alpharadin (Radium-223-Chlorid) aufgrund einer 2009 getroffenen Vereinbarung mit der norwegischen Algeta ASA.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Prostatakrebs-Operation nicht aufschieben

Neuer Impfstoff gegen Prostatakrebs zerstört in Test Krebszellen vollständig

Paracetamol senkt Prostatakrebs-Risiko

Studie: Kaffee schützt vor Prostatakrebs

Übergewicht senkt Erfolgschancen einer Prostatakrebs-Therapie

Blasenkrebs: Diabetesmedikament in Verdacht

Darmkrebs: Schutz durch körpereigenes Protein

Früherkennung: Drei von vier Männern sind Vorsorgemuffel

Parkinson: Risiko steigt durch Kontakt mit Pflanzenschutzmitteln

Alzheimer: durch Stress begünstigt

Studie: Magen - Bakterien als Parkinson - Auslöser verdächtigt

Allergie: Kinder in Tierhaushalten mit geringerem Allergierisiko

Eier keine Cholesterin-Treiber

Gesundheitsfonds 2011 mit Milliardenüberschüssen

DAK: Kassenriese mit Schieflage?

DAK: 800 Stellen in 2011 weg

Urteil: Mietvertragskündigung bei verspäteten Mietzahlungen rechtens

Handy - Strahlung: Hersteller wehren sich gegen WHO- Beurteilung

Strom sparen - auch in Privathaushalten wichtiger denn je

Datenskandal bei TomTom: Verkehrsdaten optimieren Radarfallen der Polizei

Microsoft: Skype für 8,5 Milliarden geschluckt

 

 

Weitere Meldungen, Artikel und Berichte

 

 

 

 

 

 

Verlinke oder bookmarke diesen Artikel!:

 

Delicious Bookmark this on Delicious

 

 

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen