Pleite: Teldafax Insolvenz

    TelDaFax Insolvenz: Billigstromanbieter Teldafax ist pleite

zuletzt aktualisiert: 14.06.2011

 

TelDaFax ist pleite. Wie ein Gerichtssprecher mitteilte, hat TelDaFax Insolvenz - Antrag beim Amtsgericht Bonn gestellt. Die Bemühungen, das Unternehmen noch zu retten, dürften damit gescheitert sein.


 

Schon in den letzten Monaten war jedem Beobachter klar, dass der Stromanbieter in Schwierigkeiten steckte. Immer wieder war das Unternehmen in den Schlagzeilen, weil Netzbetreiber den Netzzugang wegen nicht bezahlter Rechnungen verweigerten. Dennoch wurde immer wieder Optimismus verbreitet - damit ist jetzt Schluss. Beim Amtsgericht Bonn stellte TelDaFax Insolvenz - Antrag.

Auch der neue Chef schaffte es nicht, TelDaFax neues Leben einzuhauchen - schon nach zwei Monaten sprang er ab. Zuvor war noch die Rede von einem halben Jahr gewesen, dass benötigt würde, um TelDaFax wieder auf gesunde Beine zu stellen. Unter anderem hatte er kritisiert, dass Kunden mit fragwürdigen Methoden geworben worden waren: die Preise für die Endkunden hätten mitunter unter den Einkaufspreisen gelegen - kein System, das auf lange Sicht gutgehen kann.

Das Aus für TelDaFax ist allerdings nicht nur ein harter Schlag für das Unternehmen und seine Mitarbeiter. Auch die Kunden von TelDaFax müssen teilweise herbe Verluste hinnehmen und sollten mit ihrer Reaktion nicht zu lange warten. Zwar wird ihnen nun nicht automatisch der “Saft abgedreht”, doch besteht die Gefahr dass sie in die Grundversorgung zurückfallen - was mit erheblich höheren Kosten verbinden sein kann. Auch TelDaFax-Kunden, die im Voraus für ihren Strom bezahlt haben, verlieren wohl ihr Geld.

Über das Justizportal Nordrhein-Westfalen gibt das Landgericht Bonn bekannt, dass der Düsseldorfer Rechtsanwalt Dr. Biner Bähr zum vorläufigen Insolvenzverwalter der vom Verfahren betroffenen Gesellschaften TelDaFax Holding AG, TelDaFax Energy GmbH und TelDaFax Services GmbH bestellt ist. Zu den Verfahren wurde beim Amtgericht Bonn eine Hotline geschaltet. Die Nummern sind die 0228-702-2216, 0228-702-2217, 0228-702-1908 und 0228-702-1909. Die Aktenzeichen der Verfahren sind 98 IN 162/11, 98 IN 163/11 und 98 IN 164/11.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TelDaFax-Eigentümer erwägen Klage gegen Verantwortliche

Razzia bei TelDaFax: Verdacht auf Insolvenzverschleppung und Betrug

Konkurrenz geht bei TelDaFax auf Kunden- und Mitarbeiterfang

TelDaFax stellt Versorgung ein

Millionenverlust für Bayer 04 Leverkusen wegen TelDaFax-Insolvenz?

TelDaFax - Insolvenz: massenweise Unterlagen vernichtet?

TelDaFax - Pleite: Tipps

Medion: Klage auf Schadensersatz

TomTom-Studie: Stau verursacht Stress

Highspeed-Internet: rasend schnelles Internet über Kabel im Norden

Microsoft: Millionenstrafe wegen Patentverletzung

Flachbildschirme bald in stromsparender OLED-Technik möglich?

Sky: dickes Minus, aber zuversichtlich

Highspeed-Internet: die Mini-Flats kommen

Blackberry: Verkaufszahlen brechen ein.

Microsoft: Skype für 8,5 Milliarden geschluckt

Skype: Erreichbarkeit teilweise eingeschränkt wegen technischer Probleme

DAK: Kassenriese mit Schieflage?

DAK: 800 Stellen in 2011 weg

DAK: Stellenabbau

DAK: widersprüchliche Meldungen - Druck vom Amt?

DAK: Abrechnungsbetrüger entlarvt

DAK: Mitgliederschwund

 

Weitere Meldungen, Artikel und Berichte

 

 

 

 

 

 

Verlinke oder bookmarke diesen Artikel!:

 

Delicious Bookmark this on Delicious

 

 

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen