Opel: Kündigungen in Bochum

    Opel: Kündigungen in Bochum

zuletzt aktualisiert: 30.08.2011.2011

 

Bei Opel gibt es erstmals in seiner Geschichte Kündigungen. Die Intervention von IG Metall und Betriebsrat waren somit vergebens.


78 Mitarbeiter erhalten von Opel die Kündigung. Betroffen ist die Belegschaft im Werk Bochum. Die betriebsbedingten Kündigungen sollen die Mitarbeiter treffen, die keinen der angebotenen Ersatzarbeitsplätze in Rüsselsheim angenommen haben.

Der Autobauer setzt damit seinen Konsolidierungskurs fort und lässt sich auch nicht durch Proteste von Betriebsrat und IG Metall beirren. Diese hatten die beantragten Kündigungen als unverantwortlich und betriebsverfassungsrechtlich unwirksam bezeichnet.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Opel: Händler sollen wieder für einheitliches Auftreten blechen

Medion vor chinesischer Übernahme: Lenovo bietet 629 Millionen Euro

Medion: Schadensersatzklage aus China

Nokia und Apple erzielen Einigung in Patentstreit

TomTom-Studie: Stau verursacht Stress

Facebook-App als SMS-Alternative

Highspeed-Internet: rasend schnelles Internet über Kabel im Norden

Flachbildschirme bald in stromsparender OLED-Technik möglich?

Microsoft: Millionenstrafe wegen Patentverletzung

Sky: dickes Minus, aber zuversichtlich

Highspeed-Internet: die Mini-Flats kommen

Blackberry: Verkaufszahlen brechen ein.

Microsoft: Skype für 8,5 Milliarden geschluckt

Skype: Erreichbarkeit teilweise eingeschränkt wegen technischer Probleme

DAK: Kassenriese mit Schieflage?

DAK: 800 Stellen in 2011 weg

DAK: Stellenabbau

DAK: widersprüchliche Meldungen - Druck vom Amt?

DAK: Abrechnungsbetrüger entlarvt

DAK: Mitgliederschwund

 

Weitere Meldungen, Artikel und Berichte

 

Verlinke oder bookmarke diesen Artikel!:

 

Delicious Bookmark this on Delicious

 

 

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen