Microsoft News: Office 365 im Web

Microsoft: Office 365 im Web gestartet

zuletzt aktualisiert: 29.06.2011

 

Installieren war gestern: Sein neues Angebot Office 365 stellt Microsoft ins Netz, und dort wird es auch genutzt - online. Neu ist auch das Zahlungsmodell für Office 365: der Nutzer kauft es nicht, sondern zahlt eine monatliche Gebühr.


Im Wesentlichen soll Office 365 Elemente von Anwendungen beinhalten, die in den Büros der Welt sattsam bekannt sind: Word, Excel, Access, PowerPoint - alles bekannte Namen. Microsoft spricht neben Office Web Apps auch von SharePoint Online, Exchange Online und Lync Online, auf deren aktuelle Versionen der Nutzer von Office 365 zugreifen kann.

Da Kauf und Installation auf dem eigenen Rechner entfallen, musste auch ein neues Zahlungsmodell her: Office 365 wird gegen eine monatliche Nutzungsgebühr angeboten, deren Höhe je nach Version variiert. So kann Office 365 für Kleinunternehmen und Selbständige ab 5,25 Euro monatlich genutzt werden.

Microsoft lässt Office 365 nicht ohne vorherige intensive Tests von der Leine: Laut Angaben des Software-Riesen aus Redmond ist das Paket in der Beta-Phase von über 200.000 Unternehmen und Organisationen auf Herz und Nieren getestet worden.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Microsoft als europaweit bester Arbeitgeber ausgezeichnet

Aquantive: Microsoft verbrennt online Milliarden

Windows XP: Support nähert sich dem Ende

Vorabwiderspruch gegen Bing Maps Streetside befristet möglich

Microsoft stellt Windows 8 vor

SkyDrive: überarbeitet und schneller

Microsoft übernimmt Skype für 8,5 Milliarden Dollar

Microsoft: Millionenstrafe wegen Patentverletzung

Support für Office XP wird eingestellt

Skype: Erreichbarkeit teilweise eingeschränkt wegen technischer Probleme

Highspeed-Internet - die Mini-Flats kommen

Datenskandal bei TomTom: Verkehrsdaten optimieren Radarfallen der Polizei

Microsoft: Skype für 8,5 Milliarden geschluckt

Blackberry: Verkaufszahlen brechen ein.

Flachbildschirme bald in stromsparender OLED-Technik möglich?

DAK: Kassenriese mit Schieflage?

DAK: 800 Stellen in 2011 weg

DAK: Stellenabbau

Zur Startseite
 

Verlinke oder bookmarke diesen Artikel!

Delicious Bookmark this on Delicious

 

 

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen