Krankenzusatzversicherungen 2011: Rekordjahr

Krankenzusatzversicherungen 2011 mit Rekordwert: 13 Millionen Policen

zuletzt aktualisiert: 21.11.2011

 

Mit 13 Millionen Policen gibt es in Deutschland 2011 so viele Krankenzusatzversicherungen wie nie zuvor. Die Gründe für den Höhenflug der Zusatzpolicen liegen auch in der Zusammenarbeit mit der GKV.


13 Millionen Krankenzusatzversicherungen: 2011 ist ein Rekordjahr für die Anbieter privater Krankenzusatztarife. Allein in den ersten sechs Monaten haben die Versicherten der Gesetzlichen Kassen 800.000 neue Krankenzusatzverträge abgeschlossen. Die Zahlen des PKV-Verbandes zeigen ganz deutlich, dass die Zusatzpolicen so beliebt sind wie selten zuvor - vor allem Verträge mit Zahnleistungen.

 

Dass der Absatz der Zusatzpolicen so zugenommen hat, ist auch den gesetzlichen Krankenkassen zu verdanken: einerseits, weil die Leistungen der gesetzlichen mittlerweile viele Versorgungslücken offenlassen, andererseits, weil die Zusammenarbeit der Gesetzlichen Kassen mit den Privaten Krankenversicherern immer enger wird.

PKV und GKV: Gemeinsam bessere Chancen auf einem schwierigen Markt

Herbert Oberländer von der Steria Mummert Consulting kann anhand von Marktbeobachtungen einen deutlichen Trend feststellen: Gesetzliche und Private Kassen haben offenbar gelernt, dass sie miteinander bessere Karten haben, auf einem Markt zu bestehen, der durch demografischen Wandel und explodierende Kosten die Unternehmen vor enorme Herausforderungen stellt.

Die Gesetzlichen profitieren von der hohen Vertriebskompetenz der PKV-Unternehmen, was sich bei der Gewinnung neuer Mitglieder auszahlt. Die PKV-Unternehmen hingegen erschließen sich nicht nur einen lukrativen Vertriebskanal, sie hoffen auch auf künftige Einsparungen. Denn die sollen durch bessere Ergebnisse bei den Vertragsverhandlungen mit  medizinischen Dienstleistern erzielt werden - und hier haben die Gesetzlichen Krankenkassen die weitaus bessere Verhandlungsposition, von der die Privaten profitieren möchten.

PKV und GKV: Gemeinsam effektivere Kostenkontrolle und besseres Leistungsmanagement

Oberländer prophezeit jedoch auch ein Umdenken bei den Gesellschaften bei der Wahl ihrer Kooperationspartner. Da es in Zukunft eben nicht mehr nur um den Vertrieb von Zusatzversicherungen gehen wird, sondern um ein aufeinander abgestimmtes Produktsortiment,  um Synergieeffekte beim Leistungsmanagement, um eine effektive  Kostensteuerung, werden die potenziellen Kooperationspartner sehr viel genauer als bisher darauf achten, ob sie tatsächlich zueinanderpassen. Und beim Ausbleiben der gewünschten Resultate schneller die Reißleine ziehen und die strategische Partnerschaft beenden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Thema Krankenkassenbeitrag:

Die Kündigungsfrist in der gesetzlichen Krankenkasse | Das außerordentliche Kündigungsrecht in der GKV | Stichwort Bindungsfrist in der gesetzlichen Krankenkasse | Der ermäßigte Beitragssatz | Die Beitragsbemessungsgrenze und ihre Höhe | Ein Beispiel für die Beitragsberechnung | Pflegeversicherung | Arbeitgeberanteil | Arbeitnehmeranteil | Zusatzbeitrag | allgemeiner Beitragssatz | Studenten | Mindestbeitrag für freiwillig versicherte Beschäftigte | Krankenkasse: Rückerstattung problematisch | Kündigungsfrist der Krankenkasse | Bindungsfrist der Krankenkassen | Krankenkasse: Sonderkündigungsrecht bei Zusatzbeitrag | Brille von der Krankenkasse? | Krankenkasse: Wann kann ich wechseln? | Krankenkassen: Mitgliederzahlen in Bewegung | Krankenkassen: Damoklesschwert Demografie | Krankenkasse: Mindestbeitrag | Krankenkasse: Krankengeld | In der Krankenkasse als Student |

 

Weitere Meldungen:

Kliniken zahlen Ärzten Schmiergelder für Patienten

Kassen wehren sich gegen Klinik-Entlastungen

Versorgungsgesetz: Krankenkassen warnen vor Kostenexplosion

PKV-Test 2011 für Beamtentarife: DBV, Alte Oldenburger und Debeka vorn

Gesundheitsfonds: DAK - Chef fordert Abschaffung

Auch aus CSU-Reihen wird die Abschaffung des Gesundheitsfonds gefordert

BKK-Landesverband Bayern unterstützt Forderung nach Gesundheitsfonds-Abschaffung

Pflegeversicherung: Institut schlägt neues Finanzierungsmodell für Pflege vor

Brüderle fordert “Pflege-Riester” zur Finanzierung der Pflegeversicherung

Pflegeversicherung

Zusatzbeitrag beschlossen: Vereinigte IKK will 8 Euro monatlich

Zusatzbeitrag bei Vereinigter IKK geplant?

Zusatzbeitrag: ein Ausblick.

Vereinigte IKK: Finanzielle Hilfe erbeten

City BKK: Schikane hat Konsequenzen: BVA bestellt Vorstände ein.

KKH Allianz: mäßiges Testergebnis trotz hoher Beiträge

DAK: mäßige Leistungen trotz hohem Beitrag?

City BKK: Schikane beim Kassenwechsel?

KKH Allianz: Anteil spätgebärender Mütter wächst

DAK meldet 180 Mio. Euro Quartalsüberschuss - und anhaltende Mitgliederflucht

DAK: Kassenriese mit Schieflage?

DAK: 800 Stellen in 2011 weg

DAK: Stellenabbau

DAK: widersprüchliche Meldungen - Druck vom Amt?

DAK: Abrechnungsbetrüger entlarvt

DAK: Mitgliederschwund

 

 

Verlinke oder bookmarke diesen Artikel!:

 

Delicious Bookmark this on Delicious

 

 

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen