KKH Allianz: 2012 ohne Zusatzbeitrag?

KKH-Allianz: 2012 ohne Zusatzbeitrag?

zuletzt aktualisiert: 12.11.2011

 

Der Zusatzbeitrag wird zum Auslaufmodell: Auch die KKH Allianz will den Zusatzbeitrag 2012 abschaffen - möglich machen soll das der 2011 erzielte Überschuss.

Die KKH-Allianz hat im Jahr 2011 bislang einen Überschuss von 116 Millionen Euro erwirtschaftet. Was ein für die Kasse erfreuliches Ergebnis der ersten neun Monate ist, könnte sich auch für die Versicherten der Gesetzlichen Krankenkasse auszahlen: Die KKH-Allianz plant, den Zusatzbeitrag 2012 wieder abzuschaffen. Die Aussichten dafür sind dank des bisherigen Finanzergebnisses gut, wie KKH-Allianz-Chef Kailuweit sagt: “Damit ist die Wahrscheinlichkeit weiter gestiegen, dass wir 2012 keinen Zusatzbeitrag benötigen.”

 

KKH-Allianz: bei der Prognose zum Zusatzbeitrag vorsichtiger als die Konkurrenz

Kailuweit gibt sich damit in seiner Wortwahl weitaus vorsichtiger als die Kollegen von der DAK. In Hamburg, wo im nächsten Jahr eine aus DAK, BKK Gesundheit und BKK Axel Springer fusionierte Groß-Krankenkasse beheimatet sein wird, wird jetzt bereits mit der Zusatzbeitragsfreiheit geworben, als ob dessen Abschaffung bereits feststünde. Dass dem nicht so ist, darauf hat erst kürzlich das Bundesversicherungsamt hingewiesen: Eine Genehmigung lag bislang nämlich nicht vor.

 

DAK: Für Vorpreschen beim Zusatzbeitrag vom Bundesversicherungsamt gerügt.

Weitaus zurückhaltender die KKH-Allianz: Sie lässt verlauten, dass das Bundesversicherungsamt in Kürze allen Gesetzlichen Krankenkassen mitteilen wird, mit welchen Mitteln die Kassen nächstes Jahr überhaupt rechnen können. Dann werde man den Haushalt aufstellen und sagen können, ob es tatsächlich zu einer Abschaffung des Zusatzbeitrages kommen wird. Was gleichzeitig bedeutet, dass die DAK ohne Kenntnis der zur Verfügung stehenden Finanzmittel den Ausstieg aus dem Zusatzbeitrag postuliert hat. Eine Vorgehensweise, die gewagt erscheint. Das sehen offenbar auch die Chefs anderer Gesetzlicher Krankenkassen so, die sich über das Vorgehen der DAK behördlich beschwert haben.

Ohnehin scheint DAK-Chef-Rebscher auf die nächste Prognose-Panne zuzusteuern: Als die DAK ihren Zusatzbeitrag einführte, zeigte Rebscher sich überzeugt, dass auch die anderen Kassen die zusätzliche Abgabe kurzfristig würden erheben müssen. Bis heute liegt der durchschnittliche Zusatzbeitrag stattdessen bei null Euro, und die wenigen Kassen, die den Zusatzbeitrag einforderten, haben entweder wie DAK und KKH-Allianz massive Mitgliederverluste hinnehmen müssen oder sind, wie City BKK und BKK für Heilberufe, geschlossen worden. Verständlich also, das die Kassen versuchen, den Zusatzbeitrag wieder loszuwerden, um die Mitgliederflucht zu stoppen.

Ende der Zusatzbeiträge - oder kommen Zusatzbeiträge bald auf breiter Front?

Jetzt deutet sich an, dass Rebscher sich ein weiteres Mal vergaloppiert: Wie das Handelsblatt berichtet, hat Rebscher sich dazu hinreißen lassen, in einem Namenbeitrag für die “Versicherungswirtschaft” das Lied vom “Ende der Zusatzbeiträge” anzustimmen. Das Konzept sei in dieser gesetzlichen Form ohnehin zum Scheitern verurteilt gewesen, sein sanftes Entschlafen sei daher wohl das Beste, was passieren konnte. Aktuelle Prognosen sagen allerdings etwas anderes voraus: Zumindest langfristig sollen demnach die Gesetzlichen Kassen aufgrund der Kostenexplosion und der demografischen Bevölkerungsentwicklung an einem Zusatzbeitrag nicht vorbeikommen. Es wird abzuwarten bleiben, wer recht behält.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Meldungen, Artikel und Berichte

KKH Allianz: Trennung von Allianz PKV zum Jahresende 2012

Allianz wegen Benachteiligung von Riester-Kunden abgemahnt

KKH Allianz bei Kur-Ablehnungen führend

KKH Allianz Mutterpass-App

KKH Allianz: Burnout auf dem Vormarsch

Cyberknife-Behandlungen bei KKH-Allianz

Mäßiges Abschneiden der KKH Allianz im Vergleich

KKH-Allianz: Verwaltungsrat segnet Abschaffung des Zusatzbeitrags ab

Studie der KKH Allianz: Frauen werden später Mütter

Versorgungsgesetz 2011 zu einseitig?

Allianz Krankenversicherung: Zusatzpolicen als Wachstumsmotor

Auch 2012: Techniker Krankenkasse ohne Zusatzbeitrag

DAK schafft Zusatzbeitrag ab

Zusatzbeitrag gilt auch für Härtefälle

Ver.di: DAK-Verhalten heftig kritisiert

Urteil: Deutsche Bank darf keine Gebühren für unaufgeforderte Kontoauszüge verlangen

Deutsche Bank wird von den USA verklagt

Deutsche Bank: EU-Kartellverfahren

AOK: satte Mitgliederzuwächse

DAK: Kassenriese mit Schieflage?

DAK: 800 Stellen in 2011 weg

DAK: Stellenabbau

DAK: widersprüchliche Meldungen - Druck vom Amt?

DAK: Abrechnungsbetrüger entlarvt

DAK: Mitgliederschwund

Kündigungshilfe von der DAK

Kündigungsfristen bei der DAK

Anschrift DAK

Krankenkasse: Krankengeld

Beitrag gesetzliche Krankenkasse

In der Krankenkasse als Student

 


Zur Startseite
 

 

 

 

 

 

 

Verlinke oder bookmarke diesen Artikel!:

 

Delicious Bookmark this on Delicious

 

 

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen