Kaffee: Gesundheit durch Kaffeegenuss beeinträchtigt?

    Kaffee: Gesundheit durch Kaffeegenuss beeinflusst

zuletzt aktualisiert: 05.07.2011

Kaffee - Trinken beeinflusst die Gesundheit - sowohl positiv als auch negativ. Studienergebnisse legen allerdings nahe, dass die Gesundheit vom Kaffee insgesamt profitiert - vor allem, wenn es um schwere Krankheiten geht.


Lange Zeit wurde dem Kaffee nachgesagt, überwiegend schädlich für die Gesundheit des Kaffeetrinkers zu sein. Das Trinken von Kaffee entwässere den Körper, erhöhe Blutdruck, Blutzucker und Insulinspiegel und schädige das gesamte Herz-Kreislauf-System. Inzwischen sind sich viele Forscher nicht mehr so sicher, ob die alten Weisheiten überhaupt stimmen. Die Behauptung, Kaffee entwässere den Körper, ist aktuellen Untersuchungen zufolge schon einmal unhaltbar.

 

Auch den Zusammenhang zwischen Kaffeegenuss und hohem Blutdruck blieb man schuldig. Im Gegenteil: eine Studie mit 150.000 weiblichen Probanden ergab keinen Hinweis auf eine blutdrucksteigernde Wirkung von Kaffee. Vereinzelt gab es in Studien Fälle eines erhöhten Cholesterinspiegels - allerdings dann, wenn die Studienteilnehmer ungefilterten Kaffee tranken. Gefilterter Kaffee führte nicht zu diesem Effekt.

Heute wird sogar immer öfter auf die positiven Auswirkungen des Kaffees auf die Gesundheit hingewiesen - verantwortlich für die gesundheitsfördernde Wirkung des Kaffees sollen die darin enthaltenen Antioxidantien sein. So haben einer Studie zufolge Männer mit einem Kaffeekonsum von mehr als sechs Tassen täglich ein um 50 Prozent verringertes Diabetes-mellitus-Typ-2-Risiko - Frauen wiesen immerhin noch eine Risikoreduzierung von knapp 30 % auf. An der Studie nahmen immerhin 120.000 Probanden teil. Eine Untersuchung aus dem Jahr 2006 mit 29.000 Teilnehmerinnen bestätigte die risikoreduzierende Wirkung hinsichtlich Diabetes Typ 2. Dabei wurde zusätzlich festgestellt, dass die Wirkung nicht vom Koffein abhängig ist - der Effekt trat auch bei den Frauen auf, die entkoffeinierten Kaffee zu sich nahmen.

Auch gegen viele Krebserkrankungen ist Kaffee offensichtlich ein gutes Instrument zur Vorbeugung: risikosenkende Effekte wurden unter anderem bereits bei Nierenkrebs, Brustkrebs, Blasenkrebs, Dickdarmkrebs und Prostatakrebs beobachtet. Auch wenn vielleicht nicht in jedem Fall von gesicherten Kenntnissen ausgegangen werden kann, zeigt sich dennoch, dass es offensichtlich falsch war, jahrelang Kaffee als gesundheitsschädlich zu verteufeln.

Trotzdem hat Kaffee - natürlich - nicht nur positive Auswirkungen auf die Gesundheit. So können insbesondere bei übermäßigem Genuss von Kaffee Nebenwirkungen wie Tachykardie, Unruhe, Angstzustände, Schlöaflosigkeit oder eine eher leichte Abhängigkeit mit Kopfschmerzen als Entzugsfolge auftreten. Auch Sodbrennen gehört zu den möglichen Nebenwirkungen des Kaffeegenusses. Umstritten ist, ob Kaffeekonsum auch zu einer Verschlechterung der Hermuskel-Durchblutung führt - die diesbezügliche Studie ist mit nur 18 Teilnehmern nicht repräsentativ, auch fehlte eine Kontrollgruppe. Zudem wurde das Koffein als Tablette verabreicht - nicht als Kaffee.

Unter dem Strich lässt sich sagen, dass Kaffee - wie so vieles andere auch - weder ausschließlich positive noch nur negative Eigenschaften hat. Allerdings scheint sich durch die neueren Untersuchungen zum Kaffeekonsum ein Trend heraus zu kristallisieren, nachdem insgesamt die potentiellen positiven Aspekte des Kaffeetrinkens überwiegen.

Letztlich muss das natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Einige vielleicht hilfreiche Informationen zu Untersuchungsergebnissen und Studien rund um den Kaffee und Gesundheit sind auf den Folgeseiten zu finden.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Informationen zum Thema “Kaffee und Gesundheit”:

Kaffee im Herz-Kreislauf-Check | Kaffee und Diabetes | Kopfschmerzen bei Kaffee-Entzug | Halluzinationen: Kaffee und Stress verstärken Neigung

Die Wirkung von Kaffee in Bezug auf: Bluthochdruck | Lebererkrankungen | Brustkrebs | Nierenkrebs

Kalorien in Kaffee und Kaffeevariationen:

Kaffee schwarz | Kaffee mit Milch | Kaffee mit Kondensmilch | Kaffee mit Kondensmilch und Zucker | Cappuccino | Latte Macchiato | Irish Coffee | Pharisäer

Forschung: Schokolade ist - in Maßen genossen - gesund

Übergewicht stört Therapie nach Prostatakrebs-Operation

Neuer Impfstoff gegen Prostatakrebs

Prostatakrebs: neues Mittel weckt Hoffnung der Patienten - und des Herstellers Bayer

Kaffeegenuss schützt vor Prostatakrebs

Blasenkrebs: Diabetesmedikament in Verdacht

Darmkrebs: Schutz durch körpereigenes Protein

Früherkennung: Drei von vier Männern sind Vorsorgemuffel

Schokolade: Nase für Geschmack wichtiger als bislang gedacht

Parkinson: Risiko steigt durch Kontakt mit Pflanzenschutzmitteln

Alzheimer: durch Stress begünstigt

Studie: Magen - Bakterien als Parkinson - Auslöser verdächtigt

Allergie: Kinder in Tierhaushalten mit geringerem Allergierisiko

Gesundheitsfonds 2011 mit Milliardenüberschüssen

DAK: Kassenriese mit Schieflage?

DAK: 800 Stellen in 2011 weg

Urteil: Mietvertragskündigung bei verspäteten Mietzahlungen rechtens

Handy - Strahlung: Hersteller wehren sich gegen WHO- Beurteilung

Strom sparen - auch in Privathaushalten wichtiger denn je

Datenskandal bei TomTom: Verkehrsdaten optimieren Radarfallen der Polizei

Microsoft: Skype für 8,5 Milliarden geschluckt



Zur Startseite
 

Verlinke oder bookmarke diesen Artikel!

Delicious Bookmark this on Delicious

 

 

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen