Früherkennung

Früherkennung: Männer sind Vorsorge-Muffel - nur jeder vierte geht zur
Krebs - Früherkennung

zuletzt aktualisiert: 28.06.2011

 

Früherkennung ist ein Thema, das Männer gerne meiden: nur jeder vierte Mann über 45 Jahren geht zur Krebs - Früherkennung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Techniker Krankenkasse.

Frauen sind den Männern weit voraus - zumindest, wenn es um die Früherkennung von Krebserkrankungen geht. 59 Prozent der Frauen gehen nämlich hin - ganz im Gegensatz zu den Männern, die nur auf gerade einmal 26 Prozent kommen. Dabei haben  Männer ab einem Alter von 45 Jahren (Frauen schon ab 20) Anspruch auf eine von den Krankenkassen bezahlte Früherkennungs-Untersuchung. Eine Chance, die nicht weggeworfen werden sollte, denn die Früherkennung kann Leben retten.

Die Krebsart, die am häufigsten diagnostiziert wird, ist der Prostata-Krebs: auf jährlich 65.000 diagnostizierte Neuerkrankungen verweist die Statistik in Deutschland. Früh erkannt, ist Mediziniern zufolge die Heilungschance sehr gut - und trotzdem sterben jährlich 12.000 Männer am Prostata-Krebs. Ein Wert, der bei Nutzung des Früherkennungs-Angebotes der Krankenkassen sicher niedriger sein könnte.

Stattdessen gehen nach eigener Aussage 61 Prozent der Männer nur dann zum Arzt, wenn es sich partout nicht vermeiden lässt und sie sich wirklich krank fühlen. 39 Prozent geben als Grund für die Früherkennungs-Nachlässigkeit an, dass ihnen die Untersuchung unangenehm ist. Viele weigern sich auch, sich mit schweren Erkrankungen auseinanderzusetzen (32 Prozent) oder dass sie sich schlicht noch nicht mit dem Thema “Früherkennung” beschäftigt haben. Kaum anzunehmen, dass solche Gründe ernsthaft das Risiko einer folgenschweren, weil lange unentdeckten Krebserkrankung aufwiegen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sperma: kaum Schädigung durch Nikotin, Alkohol und Übergewicht

Leuchtspray markiert Krebszellen

IGeL-Leistung besser beurteilen können

Übergewicht stört Therapie nach Prostatakrebs-Operation

Prostatakrebs: neues Mittel weckt Hoffnung der Patienten - und des Herstellers Bayer

Kaffeegenuss schützt vor Prostatakrebs

Drei Viertel der Deutschen hat Angst vor Krebs

Blasenkrebs: Diabetesmedikament in Verdacht

Gemischte Erfahrungen mit der elektrischen Zigarette

Darmkrebs: Schutz durch körpereigenes Protein

Krebsmittel wirksam gegen chronische Müdigkeit

Parkinson: Risiko steigt durch Kontakt mit Pflanzenschutzmitteln

Alzheimer: durch Stress begünstigt

Neue Migräne-Behandlung weckt Hoffnungen

Studie: Magen - Bakterien als Parkinson - Auslöser verdächtigt

Eier keine Cholesterin-Treiber

Techniker Krankenkasse: Call-Center-Mitarbeiter sind öfter krank

Techniker Krankenkasse in 2010 mit Überschuss

DAK: Kassenriese mit Schieflage?

DAK: 800 Stellen in 2011 weg

KKH Allianz: mäßiges Testergebnis trotz hoher Beiträge

 

Weitere Meldungen, Artikel und Berichte

 

 

 

 

 

 

Verlinke oder bookmarke diesen Artikel!:

 

Delicious Bookmark this on Delicious

 

 

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen