Monogamie von Frauen durchgesetzt

Frauen läuteten Siegeszug der Monogamie ein.

zuletzt aktualisiert: 14.06.2012

 

Wie der Focus in seiner Onlineausgabe berichtet, hat offenbar eine Änderung der Partnerwahl seitens der Frauen in grauer Vorzeit einen nachhaltigen Wandel in den bestehenden Partnerschaftsmustern ausgelöst.

 

In dem Bericht des Focus wird über den Biologen und Mathematiker an der Universität Tennessee, Sergey Gavrilets, berichtet, der offenbar überzeugt ist, herausgefunden zu haben, wie die Monogamie zum bevorzugten Partnerschaftsmodell des Menschen wurde.

Seiner Theorie zufolge hätten die Frauen irgendwann immer häufiger statt eines Alphamännchens einen eher softeren Männertyp als Partner gewählt, der dafür die Versorgung der Frau und ihrer Nachkommen sicherstellte. Im Zuge dieser Entwicklung gerieten die bis dahin privilegierten Alphamännchen immer weiter ins Hintertreffen, während sie zuvor wohl das Recht auf Paarung exklusiv für sich hatten.

Daraus abzuleiten, dass männliche Versorgertypen mit fehlender Rudelführermentalität heutzutage per se gute Karten beim weiblichen Geschlecht hätten, ist dem Bericht zufolge jedoch nicht angebracht: Für die meisten Frauen unserer Tage sei die Versorgung inzwischen kein größeres Problem mehr. Was wohl bedeuten soll, dass Monogamie heute für Versorgung und Schutz nicht mehr zwingend notwendig ist – und das wiederum würde zumindest erklären, warum anderen aktuellen Studien zufolge Frauen die Männer in Sachen Untreue inzwischen überholt haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Künstliche Befruchtung soll stärker bezuschusst werden

Wahltarife der Krankenkassen: nicht immer sinnvoll

Drastische Steigerung der Zahnarzt-Kosten befürchtet

Allergikerbettwäsche: Krankenkasse muss Allergiker Matratzenbezug zahlen

Studie: Kaffee schützt vor Prostatakrebs

Darmkrebs: Schutz durch körpereigenes Protein

Parkinson: Risiko steigt durch Kontakt mit Pflanzenschutzmitteln

Alzheimer: durch Stress begünstigt

Studie: Magen - Bakterien als Parkinson - Auslöser verdächtigt

Gesundheitsfonds 2011 mit Milliardenüberschüssen

Sorgerechtsentzüge nehmen 2010 um vier Prozent zu

DAK: Kassenriese mit Schieflage?

DAK: 800 Stellen in 2011 weg

Urteil: Mietvertragskündigung bei verspäteten Mietzahlungen rechtens

Handy - Strahlung: Hersteller wehren sich gegen WHO- Beurteilung

Strom sparen - auch in Privathaushalten wichtiger denn je

Datenskandal bei TomTom: Verkehrsdaten optimieren Radarfallen der Polizei

Microsoft: Skype für 8,5 Milliarden geschluckt

Zur Startseite
 

Verlinke oder bookmarke diesen Artikel!

Delicious Bookmark this on Delicious

 

 

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen