Erneuerbare Energien: Anteil soll höher werden als geplant

Erneuerbare Energien: Geplanter Anteil von 35 % bis 2020 ist Bundesrat zu gering

zuletzt aktualisiert: 30.06.2011

 

Dass die erneuerbaren Energien nach den Plänen der Bundesregierung bis 2020 einen höheren Anteil am Gesamtstrom haben sollen, begrüßt der Bundesrat durchaus - doch der geplante Anteil ist ihm zu gering.


Die Bundsregierung plant, den Anteil erneuerbarer Energien erheblich zu steigern - was dem Bundesrat sehr recht ist. Doch er bemängelt, dass die für das Jahr 2020 ins Auge gefassten Ziele nicht ambitioniert genug seien. Statt der anvisierten 35 Prozent sollte der Anteil der erneuerbaren Energien bis 2020 mindestens 40 Prozent betragen.

Zudem vertritt der Bundesrat die Auffassung, dass es Verbesserungen der Rahmenbedingungen für den Windenergie-Ausbau geben muss. Beiden Forderungen tritt die Bundesregierung energisch entgegen.

So handele es zum einen bei der Zielvorgabe von 35 Prozent für 2020 lediglich um einen Mindest wert - man gehe davon aus, dass dieser ohnehin überschritten werde und der zum Stichtag tatsächlich erreichte Anteil bei 38,6 Prozent liegen werde. Zum anderen sei es nicht Aufgabe des Bundes allein, die Rahmenbedingungen für den Ausbau der Windenergie zu schaffen. Bei deren Gestaltung seien auch die Länder gefordert. In diesem Zusammenhang wurden besonders die Ausweisung geeigneter Flächen und die Schaffung angemessener Höhen- und Abstandsregelungen erwähnt.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anteil der erneuerbaren Energien stark gestiegen

Solarförderung wird nun doch nicht gekürzt

Quecksilber: Hornbach nimmt Energiesparlampen von Brilliant aus dem Verkauf

Ratgeber Photovoltaik der Stiftung Warentest vorgestellt

Solarstrom-Anteil im 1. Halbjahr 2012 auf Rekordwert

VDSL-Tarif von 1&1

Infos zum Vodafone VDSL-Tarif

Die VDSL-Tarife von Alice

VDSL - was ist das?

Medion: Klage auf Schadensersatz

TomTom-Studie: Stau verursacht Stress

Highspeed-Internet: rasend schnelles Internet über Kabel im Norden

Microsoft: Millionenstrafe wegen Patentverletzung

Flachbildschirme bald in stromsparender OLED-Technik möglich?

Sky: dickes Minus, aber zuversichtlich

Highspeed-Internet: die Mini-Flats kommen

Blackberry: Verkaufszahlen brechen ein.

Microsoft: Skype für 8,5 Milliarden geschluckt

Skype: Erreichbarkeit teilweise eingeschränkt wegen technischer Probleme

DAK: Kassenriese mit Schieflage?

DAK: 800 Stellen in 2011 weg


Zur Startseite
 

Verlinke oder bookmarke diesen Artikel!

Delicious Bookmark this on Delicious

 

 

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen