ERGO: Riester - Ärger hält an

ERGO: Riester - Ärger hält an

zuletzt aktualisiert: 14.06.2011

 

Die ERGO Riester - Panne sorgt weiter für Wirbel: Analysten bemängeln Kommunikationsfehler der ERGO - und dass schon Mitte Mai erste Fragen zu den Riester-Verträgen aufgetaucht seien, ohne dass der Versicherer umgehend eine Kommunikationsstrategie erarbeitet hätte.


Man sei “erstaunt, dass die Gesellschaft offenbar keine Kontrolle über die Situation erlangt”, wird ein Versicherungsexperte von Silvia Quandt Research zitiert. Das Management habe sich in eine defensive Position drängen lassen, aus der es sich nun nicht mehr so einfach zu befreien sei.

Der Vorstand des Bundes der Versicherten wird noch entschieden deutlicher und spricht von einem “katastrophalen Kriesenmanagement”. Obwohl die ERGO - Führung schon seit dem letzten Jahr über eine weitere Image-Katastrophe informiert gewesen sei - die Budapester Sex-Party in der Gellert-Therme - sei der Aufsichtsrat erst letzten Mittwoch informiert worden. Ebenso seien die Fehler im Zusammenhand mit den ERGO Riester-Policen schon länger im Unternehmen kein Geheimnis mehr gewesen, doch war bislang nur von “Einzelfällen” die Rede gewesen.  Dass der Fehler größere Ausmaße hatte, gab das Unternehmen erst mit einiger Verzögerung zu.

Nun hat sich auch die “Munich Re” eingeschaltet - die Konzernmutter der ERGO Versicherung. “Lückenlose Aufklärung” wurde versprochen - und dass die Munich Re der ERGO dabei “helfen” werde. Trotz der verwendeten Vokabeln klingt das nicht gerade freundlich - möglich, dass das Klima bei der ERGO Versicherung künftig etwas frostiger wird. Aber Wärme gab es ja in der Vergangenheit offenbar ohnehin zuviel - wie zuletzt in der Gellert-Therme.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ERGO-Versicherung entschuldigt sich öffentlich per Zeitungsanzeige

ERGO entschädigt Riester-Kunden

Riester-Fehler waren ERGO schon seit 2005 bekannt

ERGO Riester: Abzocke oder Panne?

ERGO mit Riester-Panne und Sex-Skandal erpresst?

Pflege-Riester untauglich?

Unisex-Tarife lassen Prämien kräftig steigen

ERGO reagiert auf Sex-Skandal

ERGO: Budapest war nur der Anfang

Verband der PKV distanziert sich von “Exzessen” wie dem ERGO-Sex-Skandal

BGH: Banken dürfen keine Gebühr für Darlehenskontoführung verlangen

Deutsche Bank: Kartellverfahren der EU zu CDS

Deutsche Bank wird von den USA verklagt

Deutsche Bank: auch von Los Angeles verklagt

Werbeanrufe: verboten ohne nachweisbares Einverständnis, urteilt BGH

AOK: satte Mitgliederzuwächse

DAK: Kassenriese mit Schieflage?

DAK: 800 Stellen in 2011 weg

DAK: Stellenabbau

DAK: widersprüchliche Meldungen - Druck vom Amt?

DAK: Abrechnungsbetrüger entlarvt

DAK: Mitgliederschwund

Kündigungshilfe von der DAK

Kündigungsfristen bei der DAK

Anschrift DAK

Krankenkasse: Krankengeld

Beitrag gesetzliche Krankenkasse

In der Krankenkasse als Student

 

Weitere Meldungen, Artikel und Berichte

 

 

 

 

 

 

Verlinke oder bookmarke diesen Artikel!:

 

Delicious Bookmark this on Delicious

 

 

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen