E.ON: Linke fordern Dividenden-Streichung

E.ON-Stellenabbau: Linke fordern Streichung der Dividende zur Rettung von Arbeitsplätzen.

zuletzt aktualisiert: 11.08.2011

 

E.ON: um den geplanten Stellenabbau bei E.ON zu vermeiden, fordert die Fraktion der Linken durch ihren wirtschaftspolitischen Sprecher die Streichung der Dividende für das Jahr 2011. Eine weitere Forderung gilt der Verstaatlichung des Unternehmens.


Der Fraktionssprecher der Linken verweist auf eine Studie, die die SPD-nahe Hans-Böckler-Stiftung  durch die Professoren Bontrup und Marquardt von der FH Gelsenkirchen durchführen ließ. Gegenstand der Untersuchung waren die betriebswirtschaftlichen Kennziffern von E.ON in den Jahren 2002 bis 2007. “Massiver Personalabbau und Lohndumping” hätten die Gewinnquote um 28 % erhöht, insgesamt sei die Wertschöpfung um 28 % gestiegen. Profiteure seien allein die Aktionäre gewesen, die von 2002 bis 2010 22,5 Milliarden Euro Dividende erhalten hätten.

Ebendiese Aktionäre wollen die Linken jetzt in die Pflicht nehmen: im Jahr 2011 fordert die Linke durch ihren Sprecher die Streichung der Dividende. Die gesparten Mittel sollten stattdessen in erneuerbare Energien und moderne Gaskraftwerke investiert werden. Auf diese Weise sollten die Arbeitsplätze gesichert werden.

Zudem müsse ein Unternehmen, das zwei Milliarden an Dividenden ausschüttet und 11.000 Arbeitsplätze abbaut, in Gemeineigentum überführt werden, fordert der wirtschaftspolitische Sprecher der Linken-Fraktion und unterstreicht damit die Forderung nach Verstaatlichung des E.ON-Konzerns.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Meldungen:


EON schließt Münchener Standort
EON erhöht Preise trotz Gazprom-Rabatten
München, Düsseldorf und Hannover von EON-Stellenabbau stark betroffen
EON: Nun doch Gespräche mit Gewerkschaften
2.000 Mitarbeiter protestieren gegen EON-Stellenabbau
Stellenabbau bei EON: 450 Arbeitsplätze in Düsseldorf vor dem Aus
Verdi droht Streiks bei EON an
Zerschlagung von Eon Ruhrgas droht
Großzügige Sozialpläne bei EON-Stellenabbau in Aussicht?
EON-Stellenabbau: Verdi bemängelt fehlende Strategie
E.ON-Stellenabbau von ver.di heftig kritisiert
E.ON: Stellenabbau soll bis zu 11.000 Arbeitsplätze treffen
E.ON Stellenabbau: Standort München offenbar vor Schließung
EON Ruhrgas vereinbart Gaslieferungen nach Kroatien
Ausbildung bei EON nicht vom Stellenabbau betroffen
Auch Standort Düsseldorf von E.ON-Stellenabbau betroffen
Alte EON Ruhrgas-Hauptverwaltung verkauft
EON Ruhrgas Gasleitungsnetz vor dem Verkauf?
Razzia bei der EON Ruhrgas
Die Infoactivity-Plattform von EON Ruhrgas
Brennelemente-Steuer: EnBW kündigt Klage an
Atommeiler bleiben abgeschaltet
Atomausstieg: Verluste der Konzerne in Milliardenhöhe befürchtet
Strompreis für private Verbraucher durch Atomausstieg kaum belastet
Flachbildschirme: Strom sparen mit Nanotechnik
Strom sparen mit neuen Flachbildschirmen

Informationen rund um das Thema “Strom sparen”:

Energieeffizienzklassen
Stand-by-Schaltungen
Treibhausgas und CO2-Bilanz
LED-Lampen
Heatballs
Strommix
Strom sparen: LED-Leuchten im Test


Zur Startseite
 

Verlinke oder bookmarke diesen Artikel!

Delicious Bookmark this on Delicious

 

 

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen