Deutsche Bank Evonik IPO

    Deutsche Bank wird mit Evonik - Börsengang beauftragt.

zuletzt aktualisiert: 06.05.2011

 

Die Deutsche Bank und Goldman Sachs werden die Führungsbanken beim Evonik-Börsengang. Unterstützung kommt von weiteren Instituten.


Evonik hat die Banken für den Börsengang ausgewählt. Koordiniert, vorbereitet und strukturiert werden soll das IPO (Initial Public Offering) demnach von den Branchenschwergewichten Deutsche Bank und Goldman Sachs. Beteiligt sind ebenfalls J.P. Morgan, Merril Lynch, und Credit Suisse. Der weitere Zeitplan für den angestrebten Börsengang wird im Herbst festgelegt. Zwar hatte die RAG-Stiftung als Anteilseigner noch im April einen Börsengang innerhalb von 15 Monaten anvisiert, sich aber zugleich die Möglichkeit eines Stops für den Fall einer konjunkturellen Eintrübung offengehalten. Die RAG-Stiftung hält einen Anteil von knapp 75 % an Evonik. Zweiter Haupteigner ist der Finanzinvestor CVC. CVC sieht im Evonik-IPO einen der  möglicherweise größten deutschen Börsengänge seit Jahren. Evonik hatte für 2010 ein Rekordergebnis melden können: Der Gewinn wurde mehr als verdreifacht und betrug rund 734 Millionen Euro. Der Börsengang dürfte daher bei Aktienkäufern und -händlern auf reges Interesse stoßen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quartalsergebnis der Deutschen Bank über den Erwartungen

Deutsche Bank: Kapitalaufstockung in Milliardenhöhe bis Juni 2012?

Drastische Kostensenkungen bei der Postbank auch auf Kosten der Mitarbeiter?

Deutsche Bank Frankfurt vor Herunterstufung?

Ackermann bei der Deutschen Bank in der Kritik

Geißler fordert Zerschlagung der Deutschen Bank

Deutsche Bank dementiert Geißlers Zahlen

Deutsche Bank mit Gewinnwarnung

Londoner Deutsche-Bank-Niederlassung von EU-Wettbewerbshütern durchsucht?

Urteil: Deutsche Bank darf keine Gebühren für unaufgeforderte Kontoauszüge verlangen

Deutsche Bank wird von den USA verklagt

Los Angeles klagt ebenfalls gegen die Deutsche Bank

Deutsche Bank: EU-Kartellverfahren

Urteil gegen Deutsche Bank im Riesenradfonds-Prozess rechtskräftig

Bei der Postbank Geld abheben jetzt auch am Bahnschalter möglich

AOK: satte Mitgliederzuwächse

DAK: Kassenriese mit Schieflage?

DAK: 800 Stellen in 2011 weg

DAK: Stellenabbau

DAK: widersprüchliche Meldungen - Druck vom Amt?

DAK: Abrechnungsbetrüger entlarvt

DAK: Mitgliederschwund

Kündigungshilfe von der DAK

Kündigungsfristen bei der DAK

Anschrift DAK

Krankenkasse: Krankengeld

Beitrag gesetzliche Krankenkasse

In der Krankenkasse als Student

 

Weitere Meldungen, Artikel und Berichte

 

 

 

 

 

 

Verlinke oder bookmarke diesen Artikel!:

 

Delicious Bookmark this on Delicious

 

 

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen