Busenneid Frauen

Busenneid - auch bei Frauen an der Tagesordnung

 

Busenneid bei Frauen ist eher die Regel als die Ausnahme: einer britischen Umfrage zufolge schauen 9 von 10 Frauen ihren Geschlechtsgenossinnen auf den Busen - und 4 von 10 Frauen geben zu, neidisch auf fremde Busen zu sein. 3000 Frauen wurden von den Briten befragt, um zu erfahren, wie verbreitet der weibliche Busenneid ist.

 

Frauen fühlen sich mit ihrem Busen unglücklich und wünschen sich größere Brüste.

Der Busenneid der Damen hat erstaunliche Ausmaße - zumindest bei den Britinnen: 51% geben an, mit ihren Brüsten unglücklich zu sein, sogar 63% wünschen sich eine größere Oberweite. Einen Wunsch, den ihre Partner oft nicht einmal teilen, denn etwa die Hälfte der ebenfalls befragten 1000 Männer findet den Busen der Partnerin schön und lehnt Veränderungen ab. Apropos Männer:

Ob Busenneid der entscheidende Grund ist, darf zwar bezweifelt werden, aber die befragten Männer gaben freimütig zu, dass 48 % von ihnen Frauen zuerst auf den Busen schaut statt ins Gesicht - das nämlich kommt erst danach an die Reihe. Und diesem bevorzugten Anschauungsobjekt bleiben sie auch treu: 40 % der Männer sehen den Frauen mindestens zehnmal täglich auf die Brüste.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Artikel bookmarken:

 

Delicious Bookmark this on Delicious

 

 

 

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen