betrogene männer

Wie betrogene Männer und Frauen reagieren: Männer deprimiert, Frauen wütend.

 

3.300 betrogene Männer und Frauen nahmen an einer Göttinger Studie teil, die sich mit den Folgen der Untreue auseinandersetzte. Zwei Drittel der Befragten werden auch nach einem halben Jahr noch von Bildern verfolgt, die den untreuen Partner mit seiner Liebschaft zeigen. Auch neurotisches Verhalten kommt häufig vor: betrogene Männer und Frauen meiden Orte, an denen der Betrug stattgefunden hat. Mehr als die Hälfte der hintergangenen Frauen durchforsten Handy, Post oder Taschen ihres Partners, um Hinweisen auf ein neuerliches oder anhaltendes Fremdgehen auf die Spur zu kommen.

 

Männer fassen nach Betrug schneller wieder Vertrauen

 

Betrogene Männer dagegen fassen meist schneller wieder Vertrauen, wenn sie hintergangen wurden. Sie reagieren jedoch häufig mit abstumpfenden Emotionen, nervösen Störungen und Depressionen. Von Schuldgefühlen werden sie häufiger als Frauen geplagt.

 

 

 


Wut auf den Nebenbuhler statt auf den betrügenden Partner

Wenn betrogene Männer wütend werden, richtet sich ihre Aggression übrigens interessanterweise meist eher gegen den Nebenbuhler als auf die Partnerin, die den Betrug beging. Anscheinend macht daher Männern in starkem Maße neben dem Verlust der Partnerin auch das Gefühl der Unterlegenheit gegenüber einem anderen Mann zu schaffen. Betrogene Frauen dagegen reagieren eher mit Wut auf den eigenen Partner. Fast ein Viertel empfindet sogar tiefen Hass auf den Fremdgänger an ihrer Seite.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Artikel bookmarken:

 

Delicious Bookmark this on Delicious

 

 

 

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen