gesetzliche Krankenkassenbeiträge

Die Beitragsbemessungsgrenze 2012 (Gesetzliche Krankenkasse)

zuletzt aktualisiert: 27.12.2011

Die Beitragsbemessungsgrenze 2012 erhöht sich gegenüber dem Vorjahr. Das Bundesministerium für Gesundheit hat im Dezember die künftig geltenden Werte für die Beitragsbemessungsgrenze in 2012 bekanntgegeben.

Die Beitragsbemessungsgrenze 2012 wird gegenüber den bislang geltenden Werten angehoben. Mussten bisher für maximal 3.712,50 Euro monatlich Beiträge an die gesetzliche Krankenkasse abgeführt werden, steigt dieser Wert zum Jahreswechsel auf 3.825 Euro monatlich an. Aufs Jahr gesehen sind somit 45.900 Euro beitragspflichtig statt wie bisher 44.550 Euro.

 

Beitragsbemessungsgrenze und Versicherungspflichtgrenze unterscheiden.

Nicht zu verwechseln ist die Beitragsbemessungsgrenze mit der Versicherungspflichtgrenze:

Die nämlich gibt an, ab welchem Einkommen sich angestellte Arbeitnehmer nicht mehr an die gesetzlichen Krankenkassen gebunden sind und sich auch privat versichern können.

Auch dieser Wert wird für das Jahr 2012 angehoben: Der vom Gesetzgeber vorgegebene Grenzwert für die Versicherungspflicht steigt von 4.125 Euro monatlich auf 4.237,50 Euro im Monat beziehungsweise von 49.500 Euro pro Jahr auf 50.850 Euro jährlich.

Beitragsbemessungsgrenze sorgt 2012 für höhere Belastung von Besserverdienern.

Durch die Anhebung der Beitragsbemessungsgrenze für 2012 zahlen Besserverdiener ab nächstem Jahr bis zu 209,25 Euro jährlich mehr für die gesetzliche Krankenversicherung (bei einem Beitragssatz von 15,5 %, ohne Berücksichtigung von Zusatzbeiträgen). Auf den Monat gesehen sorgt die höhere Beitragsbemessungsgrenze 2012 für eine Mehrbelastung von bis zu 17,44 Euro. (rm)

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verlinke oder bookmarke diesen Artikel!:

 

Delicious Bookmark this on Delicious

 

 

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

 

 

 

Mehr zu Krankenkassenbeiträgen & Co.:

 

Krankenkasse: Rückerstattung problematisch

Krankenkasse: Arbeitgeberanteil

Kündigungsfrist der Krankenkasse

Bindungsfrist der Krankenkassen

Krankenkasse: Sonderkündigungsrecht bei Zusatzbeitrag

Brille von der Krankenkasse?

Krankenkasse: Wann kann ich wechseln?

Krankenkassen: Mitgliederzahlen in Bewegung

Krankenkassen: Damoklesschwert Demografie

Krankenkasse: Mindestbeitrag

Krankenkasse: Krankengeld

In der Krankenkasse als Student

 


Zur Startseite