Atomausstieg: Strompreis kaum beeinflusst

Atomausstieg: Strompreis kaum beeinflusst.

 

Für Kernkraftgegner ist die Meldung Wasser auf ihre Mühlen: Der Atomausstieg bis 2022 wird den Strompreis nicht nennenswert in die Höhe treiben. Zu diesem Ergebnis kommt eine von der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung in Auftrag gegebene Studie.

Die Berechnungen haben demzufolge ergeben, dass die Strompreise zwar vorübergehend ansteigen werden, aber bis zum Jahr 2030 wieder fallen und das letztjährige Niveau erreichen. Auch der zu erwartende Anstieg an sich fällt relativ moderat aus. Bis zum Jahr 2015 rechnen die Forscher mit einem Anstieg um 0,9 Cent je Kilowattstunde - das entspräche etwa 18 Prozent. Dabei ist allerdings noch zu berücksichtigen, dass auch ohne Atomausstieg ein Preisanstieg von etwa 4 Prozent zu erwarten gewesen wäre.

Auf lange Sicht sehen die Wissenschaftler einen positiven Einfluss der zunehmenden erneuerbaren Energien auf die Preisentwicklung. Allerdings sind die Ergebnisse der Forscher an Bedingungen geknüpft: reibungsloser Umbau, effizienterer Umgang der Deutschen mit der Energie und eine im Rahmen bleibende Preisentwicklung bei den fossilen Brennstoffen. Da kann also noch einiges schiefgehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verlinke oder bookmarke diesen Artikel!:

 

Delicious Bookmark this on Delicious

 

 

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

 

 

 

Meldungen:

EnBW klagt gegen Brennelementesteuer
Bundestag beschließt Atomausstieg
Eon und RWE klagen gegen Brennelementesteuer
Industrie rechnet mit zusätzlichen Milliardenkosten durch Atomausstieg
Atomausstieg: Verluste der Konzerne in Milliardenhöhe befürchtet
Atommeiler bleiben abgeschaltet: Verzicht der Betreiber
Flachbildschirme: Strom sparen mit Nanotechnik
Strom sparen mit neuen Flachbildschirmen

Heizkostenabrechnung: hohe Nachzahlungen drohen


Informationen rund um das Thema “Strom sparen”:

Energieeffizienzklassen
Stand-by-Schaltungen
Treibhausgas und CO2-Bilanz
LED-Lampen
Heatballs
Strommix
Strom sparen: LED-Leuchten im Test

 


Zur Startseite