Atemwegsverengung durch E-Zigarette

E-Zigarette und Atemwegs-Verengung: Alter Wein in neuen Schläuchen

10.09.2012

Griechische Forscher berichten, dass der Genuss von E-Zigaretten unmittelbare Auswirkungen auf die Atemwege hat. Das berichten Lungenfachärzte anlässlich eines Kongresses in Wien. Allerdings: Neu ist diese Meldung nicht.

Schon der Aufbau der Studie gibt Anlass zur Kritik: gerade einmal 32 Probanden waren es, mit denen die Wissenschaftler ihre Untersuchung durchführten. Diese teilen sich dann auch noch in unterschiedliche Gruppen auf: Acht Nichtraucher, elf Raucher ohne Lungenerkrankung und 13 Raucher, die an Asthma oder COPD litten, nahmen an der Studie teil. Diese mussten je 10 Minuten an einer elektrischen Zigarette ziehen und anschließend durch eine Spirometrie ihre Lungenfunktion messen lassen. Der Messwert wurde dann mit dem Wert der Lungenfunktionsprüfung vor dem Genuss der E-Zigarette verglichen.

Während sich bei den Rauchern mit Lungenerkrankung keine signifikante Veränderung einstellte, zeigte sich bei den Nichtrauchern einer Erhöhung des Widerstandes um 13 %, während der Widerstand bei den Rauchern ohne Lungenerkrankung sogar um 25 % anstieg. Die Ergebnisse der Studie deuten den Forschern zufolge darauf hin, dass auch das Rauchen einer E-Zigarette sofort Schaden anrichten kann. Nun gehe es darum herauszufinden, ob die E-Zigarette auch anhaltende Schäden verursacht.

Nichts wirklich Neues

 

Wer die nun schon lange andauernde - und mitunter fast schon lächerlich anmutende - Diskussion um das Für und Wider der E-Zigarette verfolgt hat, wird von dem Ergebnis der Studie nicht sonderlich überrascht sein. Zumal eine ähnliche Studie erst vor kurzem veröffentlicht wurde (die mixed-zone berichtete). Der in der E-Zigarette verwendete Trägerstoff Propylenglykol wurde auch in der Vergangenheit bereits als atemwegsreizend beschrieben - allerdings findet sich Propylenglykol auch als Zusatzstoff in herkömmlichen Tabakzigaretten. Immerhin deutet bereits die Aussage von Professor Christina Gratziou, man müsse nun untersuchen, ob die E-Zigarette auch anhaltende Schäden auslösen könne, auf ein Grundproblem der Diskussion um die E-Zigarette hin: gesicherte Erkenntnisse zu möglichen Langzeitwirkungen der E-Zigarette fehlen nämlich bislang weitestgehend.

Kreuzzug gegen die “Elektrische”

Das hindert die Gegner der E-Zigarette freilich nicht daran, mit mitunter hanebüchenen Argumenten einen Kreuzzug gegen die elektrische Alternative zur Tabakzigarette zu inszenieren, der nicht nur medial, sondern auch juristisch ausgefochten wird. Mit wechselhaftem Erfolg, denn auch die Gerichte urteilen mitunter uneinheitlich. Während die einen eine Einstufung der E-Zigarette als Arzneimittel zumindest für vertretbar halten, was ein Verbot des freien Verkaufs unterstützen könnte, schlagen sich andere Richter auf die Seite der E-Zigaretten-Befürworter und untersagen Ministerien die Warnung vor der E-Zigarette in der bisher praktizierten Art und Weise.

Aber auch aus den Forscherkreisen gibt es nicht nur schlechte Nachrichten für die E-Zigarette: beim europäischen Kardiologen Kongress berichteten Ärzte erst kürzlich, das Herz und Gefäße durch E-Zigaretten weniger Schaden nehmen würden als durch herkömmliche Tabakzigaretten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

E-Zigarette: Langzeittest der eGo-T geht in die nächste Runde

E-Zigarette laut Studie schädlich für die Atemwege

Verkauf nikotinhaltiger Liquids für E-Zigaretten in NRW verboten

E-Zigaretten-Verband wehrt sich gegen Image-Schädigung

E-Zigarette “das idiotischste Ding auf dem Planeten” - und wieso Robert Pattinson sie trotzdem immer am Mann hat.

Liquids keine Arzneimittel, urteilt VG Köln

Liquid-Beschlagnahmung laut Gericht unverhältnismäßig

E-Zigarette: nicht sauber, aber sauberer

E-Zigarette: Forderung nach Schutz der Passivraucher

Gemischte Erfahrungen mit der elektrischen Zigarette

E-Zigarette schädlich?

Die E-Zigarette im Test

Städte und Gemeinde können E-Zigarette nicht verbieten, sagt NSGB

Hannover plant E-Zigaretten-Verbot in städtischen Gebäuden

BZgA warnt vor E-Zigaretten-Konsum

E-Zigarette an Schulen in NRW verboten

E-Zigarette künftig nur noch in Apotheken erhältlich?

E-Zigaretten in Kölner Kneipen verboten

Techniker Krankenkasse fordert für nikotinhaltige E-Zigaretten-Liquids Warnhinweise

E-Zigarette Themenübersicht

Rauchen aufhören mit Nikotinpflaster & Co: hohe Rückfallquote

Zigaretten-Einfuhr auch für verschenkte Zigaretten steuerfrei

Schokolade senkt Herzinfarkt-Risiko drastisch

Schokolade: Schweiß-Aroma inklusive

Nase wichtig für Schokoladen-Genuss

 

 



Zur Startseite
 

Verlinke oder bookmarke diesen Artikel!

Delicious Bookmark this on Delicious

 

 

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen